Geschichte

 

Die Geschichte des Kultbusses T1 „Bulli“ begann bereits in den fünfziger Jahren.
Ausgehend vom so genannten Plattenwagen, der im Wolfsburger Werk zum Transport größerer Lasten verwendet wurde, entstand in der Volkswagen Entwicklungsabteilung der Volkswagen Typ 2, ein vielseitig einsetzbarer Transporter.

Im Frühjahr 1950 konnte der erste serienmäßig produzierte Transporter vom Volkswagenwerk ausgeliefert werden.
Der Erfolg des VW Transporters verlief in rasantem Tempo.

Der bald liebevoll „Bulli“ genannte Transporter zeigte sich flexibel: als Bus im Personentransport, als Lieferwagen, Kleintransporter und bald auch als Campingfahrzeug kam er vielfältig zum Einsatz.
Zusammen mit dem Volkswagen Typ 1, dem Käfer, prägte der Typ 2 das Straßenbild.

Die Zeit des deutschen Wirtschaftswunders in den 1950er Jahren, aber auch die aus den USA nach Europa herüberschwappende Flower Power Bewegung der 1960er schwingen bei der Begegnung mit dem Klassiker nach wie vor mit. Er wurde ein weltweiter Erfolg und ist bis heute legendär.

Die zweite Generation des Typ 2, ab 1967 auf dem Markt, knüpfte im Aussehen eng an ihren Vorgänger an. Erst die 1979 eingeführte dritte Generation kam im neuen Look daher.

Wenn auch allmählich die Bullis mit dem ursprünglichen Erscheinungsbild so langsam von den Straßen verschwinden, so blieb doch ihr Kultstatus bestehen.

Das Phänomen Bulli lebt mehr denn je bis heute weiter.

Das typische Gesicht und die Ausstrahlung des Kultbusses sind zeitlos und haben eine eigene emotionale Qualität entwickelt.

Die GlaM Produktions GmbH, mit ihren Gründern Robert Glass und Thomas Maul, hat es sich zur Aufgabe gemacht die Legende wieder aufleben zu lassen.
Mit originalgetreuen Karosserienachbauten des VW T1 Bulli wird der Traum zu erschwinglichen Preisen für Jedermann möglich.

Die lizenzierten Nachbauten sind in verschiedenen Varianten erhältlich.

Eine einzelne Front, die gesamte Fahrerkabine, sowie Modelle als Kastenwagen, Pritschenwagen und Samba Bus sind im Angebot.

Die mit Liebe zum Detail aus Kunststoff hergestellten Bulli Nachbauten in Originalgröße sind vielfältig als Fan Objekte, oder ganz in der Tradition der historischen Originale als Verkaufsstand sowie als Präsentationsobjekt verwendbar.

Die Legende lebt!